banner.jpg
  • Apothekerin Dr. Martina Clemens e.Kfr.
  • Breslauer Str. 10 A
  • 51702 Bergneustadt
  • Telefon: (02261) 41559
  • Fax: (02261) 946998

Die Blase – Sammelbecken für den Harn

Meist bemerken wir die Blase nur, wenn sie gefüllt ist. Bei einer Blasenentzündung, Blasenschwäche oder Blasenkrebs bereitet das Organ oft spürbare Probleme
aktualisiert am 23.01.2015

Die Grafik veranschaulicht, wo sich die Blase bei einer Frau befindet

W&B/Szczesny

Sie verhält sich ähnlich wie ein Luftballon: die Blase. Ist sie leer, erinnert sie an eine flache Schale. Füllt sie sich mit Urin, dehnt sich die Blase aus und wird rund wie eine Kugel. Das Organ unterteilt sich in Blasenkörper, Blasenhals und Blasengrund. Glatte Muskulatur verleiht der Blase ihre Dehnfähigkeit.

Das Harnwegsorgan liegt dem Beckenboden auf und dient als Sammelbecken für den Urin. Ab einer Menge von 300 bis 350 Millilitern verspüren wir normalerweise das Gefühl, auf Toilette gehen zu müssen. Doch eine gesunde Blase kann bis zu über einem Liter speichern. Allerdings "müssen" wir dann wirklich dringend.

Wann sich die Blase entleert, können wir ein Stück weit steuern. An ihrem Ausgang sitzen zwei Schließmuskeln, sogenannte Sphinkter, ein innerer und ein äußerer. Der innere besteht aus glatter Muskulatur. Ihn lenkt das vegetative Nervensystem, wir können ihn also nicht bewusst kontrollieren. Den unteren Muskel können wir jedoch beeinflussen. Er hält den Urin in der Blase zurück oder führt zur Blasenentleerung, wenn er sich entspannt.

Häufige Blasenleiden: von Inkontinenz bis Harnwegsinfekt

Menschen, die an einer Blasenschwäche (Harninkontinenz) leiden, haben Probleme den Harn zurückzuhalten. Die Blase entleert sich ungewollt, was vielen Menschen sehr peinlich ist. Bei bestimmten Formen schafft Beckenbodentraining Abhilfe.

Gelangen Bakterien über die Harnröhre in die Harnblase, kann es zur Blasenentzündung (einem Harnwegsinfekt) kommen. Viele Frauen kennen die Symptome – Brennen beim Wasserlassen, ständiger Harndrang, Unterbauchschmerzen – nur zu gut.

Manchmal können auch Blasensteine zu unangenehmem Harndrang und trübem Urin führen. Blut im Urin kann in seltenen Fällen auf Blasenkrebs hinweisen.

Bei manchen Medikamenten steht im Beipackzettel als mögliche Nebenwirkung der Begriff Blasenentleerungsstörungen. Darunter verstehen Mediziner entweder ein vermehrtes – (Pollakisurie), schmerzhaftes – (Algurie) oder erschwertes Wasserlassen (Dysurie).



Bildnachweis: W&B/Szczesny

Wenn die Blase Probleme macht

Junge Frau mit Wärmflasche bei Blasenentzündung auf dem Sofa

Blasenentzündung (akute Zystitis)

Manchmal genügen bei einer akuten Zystitis Hausmittel zur Therapie, in anderen Fällen müssen es Antibiotika sein »

Testen Sie Ihr Wissen!

Bauchmassage

Das große Quiz zum Thema Blasenentzündung

Kennen Sie Ursachen und Symptome? »

Videos zum Thema

Beckenbodentraining

Training für den Beckenboden

Fünf Übungen gegen Inkontinenz »

Das große Spezial

Frau stützt Kopf in die Hand

Inkontinenz - wenn Blase oder Darm schwächeln

Was bei Blasenschwäche oder Stuhlinkontinenz hilft »

Alle Spezials

Alle Spezials im Überblick

Unsere Spezials informieren ausführlich und kompetent – von A wie Augen bis Z wie Zahngesundheit  »

Partnersuche im Internet

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages